Mittwoch, 15. Januar 2014

Lust auf Farbe

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber direkt nach Silvester brauche ich ganz schnell frische Farben und Blumen in der Wohnung.

Der Weihnachtsmuff in rot, grün und gold muss raus und der Frühling darf einziehen.
Ja, ich weiß, erstmal haben wir Winter, aber so ohne Schnee ist das nix und grau und nieselig kann auch der Herbst. Also dann doch bitte lieber gleich Frühling. Frisches, helles Grün, Gelb, Orange und Rosa.

Die ersten Primeln stehen schon Spalier auf der Fensterbank und der beste Ehemann hat mir einen riesigen Strauß Tulpen mitgebracht.

In dieser Laune bin ich gestern Stoffe shoppen gegangen. Die Mädels sollen eigene Waschtaschen, oder wie man jetzt sagt, Kulturbeutel bekommen. Warum eigentlich Kulturbeutel? Waschtasche ist so viel passender. Na egal. Jedenfalls habe ich schöne Stoffe und ein wunderbar petrolfarbendes Wachstuch mit Sternen gefunden.

Sobald die Taschen fertig sind, zeige ich sie gerne. Aber das dauert noch etwas. Dank der Minimaus habe ich vormittags nicht ganz so viel Luft zum Nähen und nachmittags halten mich dann beide Mädels auf Trab. Das ist auch gut so und soll so sein!

Hier ein kleiner Vorgeschmack...


Nun macht es euch gemütlich und lasst es euch gut gehen.

Liebe Grüße,
Dana

Kommentare:

Jaynine hat gesagt…

Den Begriff Waschtasche kennt man nur als ostdeutsches Kind... Nach dem Umzug in den Westen musste man sich an diesen merkwürdigen Begriff Kulturbeutel gewöhnen... Zugegeben ist mir das bis heute nicht gelungen. Schön, dass du wieder bloggst. :-)

Dana hat gesagt…

Ich wurde auch schon vom Ehemann darauf hingewiesen, dass "Waschtasche" ostdeutschen Hersprungs ist :o)
Dennoch, Waschtasche ist besser als Kulturbeutel. Gell?