Samstag, 15. Mai 2010

Erdbeer - Charlotte

Es ist vollbracht und vorallem gelungen - meine erste Charlotte!
In der aktuellen Landlust gab es das Rezept und Schatz wünschte sich diese Torte zum Geburstag. Gut das wir heute Kaffeebesuch erwarteten, so wurde der Wunsch gleich in die Tat umgesetzt.



Mit ein wenig Respekt ging ich die Sache an und ich muss sagen, es hat sich absolut gelohnt. Die Charlotte ist sehr lecker geworden, schön locker und frisch. Genau das Richtige für einen warmen (gut daran arbeiten wir noch) Nachmittag.

Also los geht's...


BISKUIT: 3 Eier, 1 Prise Salz, 100g Zucker, 80g Mehl, 1 TL Backpulver, 1 Pck Vanillepuddingpulver

FÜLLUNG: 600g firsche Erdeeren, 10 Blatt Gelatine, 600g Naturjoghurt, 5 EL Zucker,
1 EL Vanillezucker, Saft und abgerieben Schale von 1 unbehandelten Zitrone, 400ml Sahne

AUSSERDEM: etwas Zucker, ca. 100g Johannisbeerkonfitüre, etwas Puderzucker, Melisse oder Minze zum Garnieren


Für den Biskuit die ganzen Eier mit Salz und Zucker dickschamig schlagen. Mehl mit Backpulver und Vanillepuddingpulver vermischen und locker unter die Schaummasse heben. Auf einem mit Backpapier belegtem Backblech im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad etwa 10 Minuten backen. Inzwischen ein Geschirrtuch mit Zucker bestreuen. Fertige Biskuitplatte daraufstürzen. Papier abziehen. Biskuit sofort mit Konfitüre bestreichen und mit Hilfe des Tuches aufrollen.

Für die Füllung die Hälfte der Erdbeeren klein würfeln. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die restlichen Erdeeren fein pürieren. Mit dem Joghurt, dem Zucker und dem Vanillezucker verrühren. Zirtonensaft und -schale unterheben. Joghurtmasse mit der ausgedrückten und aufgelösten Gelatine verrühren. Kalt stellen und etwas ansteifen lassen.

Die abgekühlte Rolle in knapp 1cm dicke Scheiben schneiden. Eine Schüssel (2-2,5 l) mit Frischhaltefolie so auslegen, dass die Ränder großzügig überhängen. Vorbereitet Form dicht mit den Biskuitscheiben auslegen, restliche Scheiben beiseite stellen.

Sobald die Joghurtmasse anfängt zu gelieren, steif geschlagene Sahne und einen Teil der Erdbeeren unterheben. In die vorbereitete Form füllen. Mit den restlichen Erdbeerwürfeln und Biskuitscheiben abdecken. Abgedeckt über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

Zum Servieren stürzen und die Folie entfernen. Mit etwas Puderzucke und Melisse oder Minze garnieren.


Kommentare:

Petra aka Cascabel hat gesagt…

Bildhübsch sieht die aus!

Dana hat gesagt…

Danke Petra!