Sonntag, 1. August 2010

Neueröffnung

"Eisdiele Sonnenschein"

Schon lange liebäugelte ich mit einer Eismaschine und schon bald war auch mein Mann davon überzeugt, dass man ohne gar nicht mehr leben kann. Wir essen tonnenweise Eis und das nicht nur im Sommer.

Noch dazu kamen die vielen tollen Eisrezepte der vielen Foodblogger und unsere Lust war entfacht unsere eigene kleine Eisdiele zu eröffnen.

Mein Liebster informierte sich im Internet über die verschiedenen Maschinen und unsere war bald gefunden. Eine Unold sollte es werden. Rein zufällig gab es diese bei der Metro und obwohl wir nur ein bißchen Grillkram einkaufen wollten, hüpfte die Maschine in unseren Einkaufswagen. Wir konnten uns leider nicht wehren.


Nun geht es also los, mit der Eisherstellung. Als erstes wurde eine halbe Wassermelone zu Sorbet verarbeitet - noch etwas zu süß, aber schon sehr lecker!

Danach folgte ein Jogurt-Bananeneis mit Schokosplittern - hmjam.

Als nächstes machte uns mein Mann ein "simples" Vanilleeis - das weltbeste Vanilleis der Welt. Ungelogen! So ein tolles Eis aß ich noch nie.

Mein Ehrgeiz war geweckt, zwei Bücher gekauft, und ich versuchte mich an einem Mascarpone-Limetten-Eis. Sehr schleckorös, aber unwahrscheinlich mächtig. Ich weiß, welches Eis ich meinen Gästen vorsetze. Eine Kugel genügt und man ist satt.

Diesen Versuchen werden noch viele weitere folgen. Als nächstes ist ein superschokoladiges Schokoeis geplant. Ich freu mich jetzt schon!

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Selbstgemachtes Eis ist sowieso das allerbeste! :-)

ostwestwind hat gesagt…

Ja, ich verstehe das, ich habe ja schon selber Eisrezepte ausprobiert. Aber das Eismaschinen schon selbsttätig in den Wagen hüpfen ist mir neu, ich kannte das bislang nur von Küchbüchern ;-)

Ulrike @Küchenlatein