Sonntag, 8. August 2010

Kaninlovestory - Teil 1

Der Einzug
Unser Nemo soll nicht länger alleine bleiben! Vor knapp 6 Wochen wurde er kastriert und der Weg zu einem Leben zu Zweit geebnet. Eine Hasendame (ja, ich weiß, es sind Kaninchen) aus dem Tierheim sollte es sein. Nicht zu jung, da unser Herr auch schon 3 Jahre alt ist. Ich rief im Tierheim in der Süderstrasse an und erkundigte mich, wie so etwas abläuft. Nur 10 Minuten später saßen wir im Auto. Die Dame am Telefon empfahl, dass Tierheimkaninchen ca. 2 Wochen seperat zu halten um ganz sicher zu gehen, dass es gesund ist. Ja und nun ist sie am Donnerstag bei uns eingezogen, namenlos, Alter und Herkunft unbekannt. Sie wurde bei einer Poilzeistation abgegeben. Wo sie wohl gelebt hat? Ganz jung ist die Kleine auch nicht mehr, hatte unser Herz aber ganz schnell erobert. Sie kam als erste angehoppelt und inspizierte uns neugierig. Da konnten wir nicht anders. Ein Name war ebenfalls schnell gefunden - Möhre.
Sie hat vorläufig einen Platz im Arbeitszimmer gefunden, wird umsorgt und betüddelt.
Jetzt ist sie schon 3 Tage bei uns und nur noch ein bißchen schüchtern und vorsichtig. Aber sie frißt schon aus der Hand und lässt sich streicheln. Ein gutes Zeichen für ein nettes Miteinander.

Wenn Nemo wüsste was für eine süße "Möhre" hier auf ihn wartet... Noch ein bißchen müssen sie sich gedulden und dann folgt das erste Kennenlernen.
Ein bißchen Angst habe ich davor, können doch bei einer Vergesellschaftung ordentlich die Fetzen fliegen.

Ich werde berichten...

1 Kommentar:

Adeline hat gesagt…

Oh...Möhre ist wirklich zauberhaft!
Ich hoffe sie lebt sich schnell ein,dann kann die Lovestory beginnen;-)

Line